USB Stick als Werbeartikel

Der USB-Stick als Werbeartikel

Jeder hat ihn, jeder braucht ihn, er ist mittlerweile zu einem wirklichen Alltagsgegenstand geworden – der USB Stick. Der Student hat ihn, um darauf seine Seminararbeiten zu speichern; der Manager hat darauf seine PowerPoint-Präsentationen; der Schüler seine mp3-Sammlung; und die Hausfrau gibt so ihre Rezeptsammlung an die Freundin weiter. Somit ist auch das Weitertransportieren einer Werbebotschaft auf dem Plastikgehäuse des kleinen Freundes mit dem USB Anschluss als Stecker und den vielen Megabyte an Speicherplatz praktisch garantiert.

USB Sticks als ideales Werbemedium – was früher der bedruckte Kugelschreiber war…

USB Sticks stellen im Internetzeitalter eigentlich den perfekten Werbeartikel dar. Sie sind billig in der Herstellung und somit ein wahrer Massenartikel, der mittlerweile wohl sogar den bedruckten Kugelschreiber oder die mit Werbung versehene Kaffeetasse abgelöst haben dürfte. Der USB Stick hat somit zum einen einen nicht unerheblichen Wert als Werbemedium erlangt, der für die werbenden Unternehmen nicht hoch genug eingeschätzt werden kann. Zum weiteren großen Vorteil gereicht dem USB Stick dabei seine geringe Größe. Eine Kiste mit Werbe-USB Sticks nimmt vielleicht den Platz von 10 Kaffeetassen weg und somit kann das werbende Unternehmen seinen Artikel in einer enorm großen Menge unter die Leute bringen.

Der USB Stick als Werbeartikel – perfektes Medium für Unternehmen

So wirklich lange gibt es ihn noch nicht, den USB Stick – dafür allerdings schon in den verschiedensten Formen, Farben und Designs. Höchste Zeit, dass der kleine Speicherstick auch als Werbemedium erkannt wird. Schließlich passt das Firmenlogo, der Unternehmensschriftzug und die Agenturtelefonnummer auch auf das kleine Plastikgehäuse und ist somit ohne große Kosten und besonderen Aufwand der ideale Werbeartikel für Unternehmen jeglicher Größenordnung. Vom praktischen Mehrwert für den Konsumenten gar nicht zu sprechen!
Und natürlich passt er auch in die kleine Handtasche der Businessfrau von nebenan…